Homepage Prof. Dr. Friedrun Quaas

Person
Lehre
Forschung
Publikationen
Kontakt
Aktuelles
Publikationen


I. Bücher (Monografien)

  • Friedrun Quaas/Georg Quaas: Die Österreichische Schule der Nationalökonomie. Darstellung, Kritiken und Alternativen, Marburg 2013.
  • Soziale Marktwirtschaft. Wirklichkeit und Verfremdung eines Konzepts, Bern, Stuttgart und Wien, 2000, ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis 2001 der Wolfgang-Ritter-Stiftung.Klappentext
  • Das Transformationsproblem, Marburg, 1992.


  • II. Bücher (Herausgeberschaft)

  • Booms, Busts und blinde Flecken. Zwischen Krisentheorie und Systemkritik, hrsg. vom Forschungsseminar Politik und Wirtschaft Leipzig , Marburg, 2013.
  • Bubbles, Schocks und Asymmetrien. Ansätze zu einer Krisenökonomik, hrsg. vom Forschungsseminar Politik und Wirtschaft Leipzig, Marburg, 2010.
  • Reinhold Biskup: Ordnungspolitik und europäische Integration, hrsg. gemeinsam mit Egon Tuchtfeldt, Bern e.a. 2004.
  • Wirtschaftsordnung und Gesellschaftskonzept, hrsg. gemeinsam mit Rolf H. Hasse, Bern, Stuttgart und Wien, 2002.
  • Elemente zur Kritik der Werttheorie, hrsg. gemeinsam mit Georg Quaas, Frankfurt a. M., Berlin, Bern, New York, Paris und Wien, 1997.
  • Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft, hrsg. gemeinsam mit Thomas Straubhaar, Bern, Stuttgart und Wien, 1995.


  • III. Buchbeiträge

  • Die schleichende Dekonstruktion der Sozialen Marktwirtschaft zum neoliberalen Projekt, in:Markt! Welcher Markt? Der interdisziplinäre Diskurs um Märkte und Mrktwirtschaft, hrsg. von Walter Ötsch, Katrin Hirte, Stephan Pühringer, Lars Bräutigam, Marburg, 2015, S. 157-179.
  • Der Geltungsanspruch der New Austrians, in: Booms, Busts und blinde Flecken. Zwischen Krisentheoie und Systemkritik, hrsg. vom Forschungsseminar Politik und Wirtschaft, Marburg, 2013, S. 15-57.
  • Die Österreichische Schule der Nationalökonomie - ein Generationenprojekt, in: Friedrun Quaas/Georg Quaas, Die Österreichische Schule der Nationalökonomie. Darstellung, Kritik und Alternativen, Marburg, 2013, S. 15-108.
  • Die Austrian Business Cycle-Theorie aus retrospektiver Sicht, in: Friedrun Quaas/Georg Quaas, Die Österreichische Schule der Nationalökonomie. Darstellung, Kritik und Alternativen, Marburg, 2013, S. 109-197.
  • Zur Viabiliät von Wirtschaftsordnungen. Evolutionsökonomische Aspekte der Ordnungspolitik, in: Enke, Harald / Wagner, Adolf (Hrsg.), Zur Zukunft des Wettbewerbs, Marburg, 2012, S. 59-77. abstract.
  • Soziale Marktwirtschaft - riskante Ordnung oder stilsichere Integrationsformel?, in: Wolfgang Kersting (Hrsg.), Freiheit und Gerechtigkeit. Die moralischen Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft, Frankfurt/M., 2010, S. 139-158.
  • Krisen als Gegenstand der ökonomischen Theorie und ihrer Geschichte, in: Bubbles, Schocks und Asymmetrien. Ansätze zu einer Krisenökonomik, hrsg. vom Forschungsseminar Politik und Wirtschaft Leipzig, Marburg 2010, S. 33-62.
  • La préhistoire du problème de la transformation, gemeinsam mit Alain Alcouffe und Georg Quaas, in: La pensée économique allemande, hrsg. von Alain Alcouffe und Claude Diebolt, Paris: Economica, 2009, S. 309-337.
  • Wirtschaftswissenschaften, in: Geschichte der Universität Leipzig 1409-2009, hrsg. von der Universität Leipzig, Bd. 4 (Fakultäten, Institute, Zentrale Einrichtungen), 1. Halbband, Leipzig: Universitätsverlag, 2009, S. 861-902.
  • Der Wirtschaftsstil der Sozialen Marktwirtschaft aus evolutorischer Perspektive, in: 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft. Illusionen und Reinterpretationen einer ordnungspolitischen Integrationsformel, hrsg. von Michael Aßländer und Peter Ulrich, St. Galler Beiträge zur Wirtschaftsethik 44, Bern, Stuttgart und Wien: Haupt Verlag, 2009, S. 119-145.
  • Ökonomie, in: Erleuchtung der Welt, Sachsen und der Beginn der modernen Wissenschaften, hrsg. von Detlef Döring und Cecilie Hollberg, Dresden: Sandstein Verlag, 2009, S. 264-271.
  • Alfred Müller-Armacks Idee der "Sozialen Irenik" und ihre Anwendungsmöglichkeiten, in: Hasse, Rolf H. / Quaas, Friedrun (Hrsg.), Wirtschaftsordnung und Gesellschaftskonzept, Bern, Stuttgart und Wien, 2002, S. 207-225.
  • Zum Zusammenhang zwischen Moralphilosophie und Ökonomie aus der Perspektive des Konzeptes der Sozialen Marktwirtschaft, in: Stefan Ryll und Alparsian Yenal (Hrsg.), Politik und Ökonomie. Problemsicht aus klassischer, neo- und neuklassischer Perspektive, Marburg, 2000, S. 25-39.
  • Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft, in: Quaas, F.; Straubhaar, T. (Hrsg.): Perspektiven der Sozialen Marktwirtschaft, Bern, Stuttgart und Wien, 1995, S.11-28, (gemeinsam mit Thomas Straubhaar).
  • IV. Zeitschriftenbeiträge

  • Erhards Soziale Marktwirtschaft? Das Konzept von Alfred Müller-Armack und seine Spuren, erscheint in: Die politische Meinung, Sonderheft, 2017.
  • Erwägen zwischen Skylla und Charybdis. Ein (weiterer) Erfahrungsbericht aus den Leipziger Erwägungsseminaren, gemeinsam mit Georg Quaas, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 26(2015)1, S. 146-154.
  • "Diskutiert wird doch in allen Seminaren...". Erfahrungsbericht aus den Leipziger Erwägungsseminaren, gemeinsam mit Georg Quaas, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 23(2012)1, S. 139-142.
  • Leipziger Erwägungsseminare – Zweiter Erfahrungsbericht zur Institutionalisierung einer alternativen Lehrform, gemeinsam mit Florian Ferger, Aileen Flöth, Markus Karig, Christian Keller, Georg Quaas, Eva-Maria Schenk, Gero Thalemann, Sebastian Thieme, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 19 (2008), Heft 1, S. 3-26.
  • Das Auxiliarmotiv – generalisierte technische Regel zur Überwindung von Rationalitätsblockaden im evolutorischen Lernprozess, gemeinsam mit Georg Quaas, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 18 (2007), Heft 4, S. 513-516.
  • Auch der Zweifel hat seine Grenzen. Zum Auxiliarmotiv von Otto Neurath, gemeinsam mit Georg Quaas, in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 18 (2007), Heft 4, S. 498-501.
  • Erwägung als Prozess der Selbstorganisation (gemeinsam mit Bechmann, Ronny; Bretschneider, Nils; Hagen, Mathias; Mühler, Ulrike; Schüller, Simone; Thieme, Sebastian; Weissmann, Marliese),in: Erwägen Wissen Ethik (EWE), 2007 (18), Heft 2, S. 161-194.
  • Soziale Gerechtigkeit - Begründung durch Zustimmungsfähigkeit und Legitimität durch Akzeptanz, in: Erwägung, Wissen, Ethik (EWE), Heft 2, Jg. 14 (2003), S. 284-287.
  • Über die Zumutbarkeit einer ökonomischen Vernunftethik, in: Ethik und Sozialwissenschaften, Jg. 11/2000, Heft 4, S. 607-610.
  • Das Transformationsproblem von Werten in Produktionspreise. Ein Diskussionsbeitrag zur Geschichte und zum Stand der Debatte, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 220/1 (2000), S.108-121.
  • Der 'invisible hand'- Mythos und seine Entzauberung, in:Ethik und Sozialwissenschaften, 8 (1997), Heft 2, S. 231-233.
  • Jenseits des Transformationsproblems. Vorläufiges Resümee einer Diskussion zum werttheoretischen Ansatz von F. Helmedag, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 215 (1996), Heft 6, S. 714-731 (gemeinsam mit Georg Quaas).
  • Konkurrenz als biogenetisch fundierte Lebensform. Der naturalisierte Kapitalismus als Theorie, in: Ethik und Sozialwissenschaften, 7 (1996), Heft 1, S. 150-152.
  • Sozialwissenschaftliche Ökonomie versus "ökonomischer Imperialismus", in: Ethik und Sozialwissenschaften, 5 (1994), Heft 2, S. 330.
  • Wolfgang Mühlpfordt and the 'transformation problem': some remarks on articles by Howard and King and Gilibert, in: Cambridge Journal of Economics, 18 (1994), pp. 323-326.
  • Selten habt ihr mich verstanden, selten auch verstand ich euch ..., Kritik II zur Replik von U. Kazmierski, in: Ethik und Sozialwissenschaften, 4 (1993), Heft 2, S.360.
  • Krise der Volkswirtschaftslehre oder Krise der Neoklassik?, Kritik I zu: Ulrich Kazmierski, Grundlagenkrise der Volkswirtschaftslehre, in: Ethik und Sozialwissenschaften, 4 (1993), Heft 2, S.320
  • Die Stellung des "Kapital" in der politischen Ökonomie des 19. Jahrhunderts, in: Dialektik. Enzyklopädische Zeitschrift für Philosophie und Wissenschaften, Heft 3, 1992, S. 9-20, (gemeinsam mit Georg Quaas).
  • Wolfgang Mühlpfordt - ein Vorgänger von Bortkiewicz? Zu den theoretischen Quellen des sogenannten Transformationsproblems, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 208, Heft 5, 1991, S. 493-504.


  • V. Beiträge in Lexika, Schriftenreihen, Medien, Online-Publikationen

  • Der Ursprung des Neoliberalismus, Blogbeitrag für Ökonomenstimme, 12. Mai 2016, download.
  • Der Konsum der Reichen - ein Inflatonstreiber?, Blogbeitrag für Ökonomenstimme, gemeinsam mit Georg Quaas, 31. März 2016, download.
  • Effekte des Kapitalmarktzinses auf die Preis- und Produktivitätsentwicklung. Eine Anaylyse der deutschen Volkswirtschaft 1970-2014, gemeinsam mit Georg Quaas, Working Paper, No. 144, Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Februar 2016, download.
  • Die Österreichische Schule, Video des Vortrags im Rahmen der Ringvorlesung "Denkschulen und aktuelle Kontroversen der Ökonomik", organisiert von Plurale Ökonomik, FU Berlin, am 15.12.2015, download.
  • Hayeks Überinvestitionstheorie, gemeinsam mit Georg Quaas, Working Paper, No. 141, Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Oktober 2015, download.
  • Die schleichende Dekonstruktion der Sozialen Marktwirtschaft zum neoliberalen Projekt, Video des Vortrags zur Wintertagung "Markt, welcher Markt?" des ICAE der Kepler-Universität Linz am 12.12.2014, download.
  • Beharrung und Wandel in der ostdeutschen Wirtschaft. Entwicklungen im getrennten und wiedervereinigten Deutschland, in: REGJO (Magazin für Mitteldeutschland), Sonderpublikation: 25 Jahre Friedliche Revolution, September 2014, S. 114-115.
  • Orthodoxer Mainstream und Heterodoxe Alternativen. Eine Aalyse der ökonomischen Wissenschaftslandschaft, Working Paper, No. 129, Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, April 2014, download.
  • Marx und "Das Kapital" heute. Gedanken zum 145. Jahrestag des Erscheinens des 1. Bandes am 11. September 1867, in: Wissenschaftliche Freiheit, download.
  • Marx heute, Interview mit Mephisto 97,6 (Faustschlag) am 11.9.2012 download.
  • Volkswirtschaftslehre, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Zweite Phase der Sozialen Marktwirtschaft, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Soziale Marktwirtschaft: Einführung, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Soziale Gerechtigkeit, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Soziale Marktwirtschaft: Soziale Irenik, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Gesellschaftliche Grundlagen von Wirtschaftsordnungen, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Müller-Armack, Alfred, in: Online-Lexikon Soziale Marktwirtschaft, Konrad Adenauer-Stiftung, download.
  • Eine weitere Perspektive auf das Institut für Wirtschaftspolitik, in: Journal der Universität Leipzig, Heft 4, 2011, S.35. download
  • Wirtschaftsethik als Mediator ökonomischer Kommunikation, in: Journal der Universität Leipzig, Heft 6, 2010, S. 22.
  • Der Identitätswandel des Volkswirtes, gemeinsam mit Georg Quaas, in: Powision, Leipzig, Heft IX, 2010, S. 54-56.
  • Zwischen echten Feinden und falschen Freunden. Alfred Müller-Armack würde seine Idee der Sozialen Marktwirtschaft kaum wiedererkennen, in: Frankfurter Rundschau vom 4. Juli 2008, S.21. download
  • Binationale Studiengänge und Promotionen. Universität auf dem Deutsch-Französischen Forum, gemeinsam mit Jane Moros und Sylvia Richter, in: Journal der Universität Leipzig, Heft 1, 2008, S. 10-11.
  • Dühring, Eugen Carl, in: Herz, Dietmar / Weinberger, Veronica (Hrsg.), Lexikon ökonomischer Werke, Düsseldorf, 2006, S. 118.
  • Kritische Geschichte der Nationalökonomie und des Socialismus, in: Herz, Dietmar / Weinberger, Veronica (Hrsg.), Lexikon ökonomischer Werke, Düsseldorf, 2006, S. 119-120.
  • Die Wurzeln der ökonomischen Forschung und Lehre an der Uni Leipzig. Von Daniel Gottfried Schreber bis Felix Burkhardt, in: Journal der Universität Leipzig, Heft 1, 2004, S. 37-39.
  • Heckscher, Eli Filip: Merkantilismen, in: in: Herz, Dietmar / Weinberger, Veronica (Hrsg.), Lexikon ökonomischer Werke, Düsseldorf, 2006, S. 185-186.
  • Einführung: Soziale Marktwirtschaft-Dimensionen eines integrativen Konzepts, in: Hasse, Rolf H. / Quaas, Friedrun (Hrsg.), Wirtschaftsordnung und Gesellschaftskonzept, Bern, Stuttgart und Wien, 2002, S. 9-19.
  • Gesellschaftliche Grundlagen von Wirtschaftsordnungen, in: Hasse, Rolf H. / Schneider, Hermann /Weigelt, Klaus (Hrsg.), Lexikon Soziale Marktwirtschaft. Wirtschaftspolitik von A bis Z, Paderborn, München, Wien und Zürich, 2002, S. 237-239.
  • Soziale Gerechtigkeit (sozialer Ausgleich), in: Hasse, Rolf H. / Schneider, Hermann /Weigelt, Klaus (Hrsg.), Lexikon Soziale Marktwirtschaft. Wirtschaftspolitik von A bis Z, Paderborn, München, Wien und Zürich, 2002, S. 355-357.
  • Soziale Marktwirtschaft: Soziale Irenik, in: Hasse, Rolf H. / Schneider, Hermann /Weigelt, Klaus (Hrsg.), Lexikon Soziale Marktwirtschaft. Wirtschaftspolitik von A bis Z, Paderborn, München, Wien und Zürich, 2002, S. 384-387.
  • Soziale Marktwirtschaft: Einführung, in: Hasse, Rolf H. / Schneider, Hermann /Weigelt, Klaus (Hrsg.), Lexikon Soziale Marktwirtschaft. Wirtschaftspolitik von A bis Z, Paderborn, München, Wien und Zürich, 2002, S. 360-363.
  • Alfred Müller-Armack, in: Hasse, Rolf H. / Schneider, Hermann /Weigelt, Klaus (Hrsg.), Lexikon Soziale Marktwirtschaft. Wirtschaftspolitik von A bis Z, Paderborn, München, Wien und Zürich, 2002, S. 50-52.
  • Soziale Marktwirtschaft. Dimensionen eines integrativen Konzepts, Festrede anlässlich der Verleihung des Wolfgang Ritter-Preises 2001, Bremen, 2001.
  • Die "endgültige" Lösung des Transformationsproblems und ihre Bedeutung für das Verständnis der Marxschen Theorie, in: Eicker-Wolf, Kai/Niechoy, Torsten/Wolf, Dorothee, Nach der Wertdiskussion?, Schriftenreihe der Forschungsgruppe Politische Ökonomie Marburg, 1999, S. 19-39.
  • Zum Einfluß der Klassik auf das Gleichgewichtsmodell von Alfred Marshall.- Beitrag zur internationalen wissenschaftlichen Marshall-Konferenz in Halle: 100 Jahre Alfred Marshalls PRINCIPLES OF ECONOMICS. Werk und Wirkung, Protokollband, Halle, 1990.
  • Die Mathematisierung des ökonomischen Denkens - eine Idee und ihre Verwirklichung. Bemerkungen zum Wissenschaftsbegriff von Petty und Marx.- In: Arbeitsblätter zur Wissenschaftsgeschichte, Heft 21, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle, 1989 (gemeinsam mit Georg Quaas).
  • Zum Verhältnis von Wert, Preis und Grundrente im "Kapital" von Karl Marx.- In: Arbeitsblätter zur Marx-Engels-Forschung, Heft 21, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle, 1986 (gemeinsam mit Georg Quaas.)


  • VI. Publizierte Lehrmaterialien

  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre. Tableaudarstellungen, Teil I, Leipzig, 2007.
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre. Tableaudarstellungen, Teil II, Mitautor: Georg Quaas, Leipzig, 2007.
  • Wirtschaftspolitik II. Tableaudarstellungen, Leipzig, 2004, 2. veränd. Aufl. 2007.
  • Grundlagen der Wirtschaftspolitik, Leipzig, 2003.
  • Geschichte der ökonomischen Lehrmeinungen, Teil I (Von der Antike bis zur Grenznutzentheorie), Leipzig, 2002, 2. veränd. Aufl. 2006.
  • Wirtschaftssysteme in Tableaudarstellung, Leipzig, 2002, 2. veränd. Aufl. 2006.
  • Einführung in die Volkswirtschaftslehre. Tableaudarstellungen, Leipzig 2001.


  • VII. Rezensionen

  • Hennecke, Hans-Jörg:: Friedrich August von Hayek. Die Tradition der Freiheit, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Heft 5, Bd. 223 (2003), S. 634-637.
  • Karen Ilse Horn, Moral und Wirtschaft. Zur Synthese von Ethik und Ökonomik in der modernen Wirtschaftsethik und zur Moral in der Wirtschaftstheorie und im Ordnungskonzept der Sozialen Marktwirtschaft, Tübingen, 1996, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 219 (1999), Heft 3+4, S. 505-507.
  • Claus Köhler; Rohde, Armin (Hrsg.): Geldpolitik ohne Grenzen, Berlin, 2004, in: H-Soz-u-Kult, 21.12.2004, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=4709.

    VIII. Arbeits- und Diskussionspapiere

  • Freiheit und Gemeinwohl- Begründungen und Grenzen für staatliche Eingriffe in den Markt, Konrad-Adenaur-Stiftung, Wendgräben, 3. Juli 2008.
  • Der Staat auf dem Rückzug. Ist weniger besser?, Konrad Adenauer Stiftung, Leipzig, April 2004.
  • Der Tauschwert und seine verteilungstheoretische Funktion in den Perspektiven der Prä-, Kern- und Nachklasssik, Universität Hamburg, 28.11.2002.
  • Die integrative Funktion der Sozialen Marktwirtschaft – Dimensionen eines Konzepts, Festrede anlässlich der Verleihung des Wissenschaftspreises 2001 der Wolfgang Ritter-Stiftung Bremen, 18.5.2001.
  • Integrative Wirtschaftsethik und Soziale Marktwirtschaft. Ein Vergleich zweier theoretischer Konzepte, Vortrag, Martin-Luther-Universität Halle, 10.5.2001.
  • Les Fondements théoriques de l‘"économie sociale de marché", Centre Auguste et Léon Walras, Université Lumière Lyon, 7. März 2001.
  • La question de la transformation des valeurs en prix de production chez Karl Marx: la contribution de Wolfgang Mühlpfordt, Centre Auguste et Léon Walras, Université Lumière Lyon, 21. Februar 2001.
  • Institutioneller Wandel - ein wirtschaftshistorischer Erklärungsansatz im Vergleich, Vortrag, Humboldt-Universität zu Berlin, 6.7.2000.
  • Initiativgutachten zur Friedens- und Konfliktforschung aus der Sicht der Wirtschaftswissenschaft, Koautoren: Rolf H. Hasse (Leiter der Gruppe Initiativgutachten beim Bundesministerium für Wissenschaft), Simone Claber, Georg Quaas, Martin Wolburg, Leipzig, 1999.
  • Statistische Aspekte der Einkommensverteilung, Vortrag, FH Harz, 27.05.1997.
  • Das Verhältnis des Wachstums- und des Umweltschutzzieles unter besonderer Berücksichtigung der Chemieregion Merseburg, Vortrag, Fachhochschule Merseburg, 29.03.1995.
  • Lohnsubventionen in den neuen Bundesländern - sozialpolitische Notwendigkeit oder wirtschaftspolitisches Desaster?, Vortrag, Fachhochschule Anhalt, FB Wirtschaft, 24.11.94.
  • Lohnsubventionen als beschäftigungspolitische Strategie für die neuen Bundesländer - pro und contra, Vortrag, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (FH), Leipzig, 5.3.1994.
  • Das Transformationsproblem und seine theoretische Reflexion in der DDR, Vortrag, Rheinisch-Westfälische TH, Aachen, 6.11.1992.
  • Karl Bücher als Stufentheoretiker, Beitrag zum Kolloquium anläßlich des 100. Jahrestages der Berufung Karl Büchers an die Leipziger Universität, Leipzig, 1992.
  • Karl Bücher - Hochschullehrer in Leipzig, Manuskript, 1992.
  • Bortkiewicz - Mühlpfordt - Sraffa, Vortrag, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Juni 1991.
  • Bemerkungen zum Verhältnis von Wert und Preis und dessen quantitativer Bestimmung aus politökonomischer Sicht, Leipzig, 1990.
  • Nochmals zum Verhältnis von Wert, Preis und Grundrente.- Beitrag zu einer rententheortischen Diskussion in der "Wirtschaftswissenschaft" Mitte der 80er Jahre, Manuskript, Leipzig, 1986 (Mitautor: Georg Quaas).